Vorstellung der Arbeitskreise: Koordinatorenstelle

Nachdem in den letzten Tagen die Arbeitskreise vorgestellt wurden, stelle ich heute die Frau vor, bei der alle Fäden zusammen laufen.

aufbau-flu%cc%88chtlingshilfe

Koordinationsstelle für die Flüchtlingshilfe Gerabronn
besetzt durch Britta Klesatschke

Bereits in den Anfängen der Arbeit in der Flüchtlingshilfe hat sich herauskristallisiert, dass es sinnvoll ist, wenn es einen Ansprechpartner für die ehrenamtlichen Helfer gibt, der als Schnittstelle zu den verschiedenen Arbeitskreisen fungiert. So laufen die Informationen aller Akteure bei einer Stelle zusammen und Doppelarbbritta-klesatschkeeiten können vermieden und klare Organisationsstrukturen geschaffen werden. Zudem ist es wichtig, dass bei Fragen und Problemen von Seiten der Ehrenamtlichen ein fester Ansprechpartner zur Seite steht und kontaktiert werden kann. So kann gemeinsam an Lösungswegen gearbeitet werden.

Weitere Aufgabenbereiche der Koordinationsstelle:

  • Gewinnung von neuen ehrenamtlichen Helfern
  • Erstellung von Arbeitsplänen
  • Projekte betreuen, die außerhalb der jeweiligen Arbeitskreise liegen
  • Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger
  • Schnittstelle, um die Vernetzung weiter auszubauen, zwischen Flüchtlingshilfe und
    • Stadt
    • Kirchen
    • Vereinen
    • Gruppen
    • Institutionen
    • Ortsansässige Firmen
  • Schnittstelle zum Landratsamt:
    Dies beinhaltet zum einen den regelmäßigen Austausch mit dem Sozialarbeiter für die Flüchtlinge – Herrn Mönikheim – der sein Büro in Gerabronn und in Langenburg hat und ein wichtiger Ansprechpartner ist.
    Und zum anderen finden regelmäßig Sitzungen auf Landkreisebene statt, um auch hier das Netzwerk vieler Akteure in der Flüchtlingsarbeit weiter auszubauen. Von diesem Erfahrungsaustausch und den vielen Informationen, die an diesen Terminen fließen, können wir wieder bei unserer Arbeit profitieren.
    Frau Marina Köhler leitet diese Zusammenarbeit auf Landkreisebene als zuständige Flüchtlingsbeauftragte des Landkreises Schwäbisch Hall. In ihr haben wir eine kompetente und sehr unterstützende Ansprechpartnerin.
  • Öffentlichkeitsarbeit:
    Damit die Bürgerinnen und Bürger regelmäßig informiert werden, welche Aktionen durchgeführt wurden oder werden, gibt es im Mittteilungsblatt eine extra Rubrik „Flüchtlingshilfe Gerabronn“.

 

Bisher angebotene Projekte über die Koordinationsstelle:

  • Verkehrsschulung für Erwachsene von der Kreisverkehrswacht Schwäbisch Hall
  • Großes Ferienprogramm für Flüchtlingsschulkinder

 

In Planung:

  • Kostenfreies Seminar:
    Einführung für ehrenamtliche Mitarbeiter in das Asylrecht I und II
    (Referent Joachim Glaubitz, Migrationsberatung Caritas und Frau Mack, Evangelische Familienbildungsstätte CR)
    am 12. November 2016 von 9.00-13.00 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus.
    Anmeldung bitte bis 30. Oktober 2016 über Britta Klesatschke.
    Sie sind herzlich eingeladen!
  • Malkurs für Flüchtlingsfrauen (siehe Staffelei)
  • Fahrradwerkstatt => auch hierfür suchen wir Ehrenamtliche, die dieses Projekt mit betreuen würden oder Erfahrung mit Fahrradreparaturen haben.
    Den Zeitlichen Umfang Ihres Einsatzes entscheiden immer Sie!

 

Weitere kurzfristige Ziele:

  • Flüchtlinge in bereits bestehende Angebote, die es in Gerabronn gibt, integrieren.
    Eine Wochen-Übersicht ist bereits in Bearbeitung.
    Alle angefragten Gruppen haben positiv reagiert und Offenheit gezeigt.
  • Flüchtlinge in die Arbeit der Flüchtlingshilfe integrieren
    • Verantwortungsbereiche übergeben
    • eigenen Arbeitskreis gründen mit Flüchtlingen und zwei deutschen Ansprechpartnern, um den Austausch mit ihnen über ihre Vorstellungen und Ideen weiter auszubauen.
  • Zusammenarbeit, Kontakt und Austausch mit umliegenden Nachbargemeinden, die auch in der Flüchtlingshilfe tätig sind.

 

Langfristige Ziele:

  • Weiterer Ausbau und Intensivierung einer guten Struktur mit allen Akteuren.
  • Eine transparente Zusammenarbeit.
  • Durch die Unterstützung der Koordinationsstelle die Ehrenamtlichen möglichst lange für die Flüchtlingshilfe gewinnen. Dies ist nur möglich, wenn diese ehrenamtliche Arbeit mit dem eigenen Alltag vereinbar ist.
    => Deshalb ist eine übergeordnete gute Organisation wichtig.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s